Weihnachten ohne Küchenstress….geht das überhaupt? Ja, sagen wir als Küchenprofis und Hobby-Köche

Ein festliches Menü gehört genauso zu Weihnachten wie Geschenke und ein geschmückter Tannenbaum. Doch ein mehrgängiges Festmahl für Familie und Freunde kann schnell in Stress ausarten und die besinnliche Stimmung stören. Doch es geht auch anders.

Nobody´s perfect! Es klingt so einfach, doch es ist wichtig, sich immer daran zu erinnern. Besonders wenn du Gastgeber bist und glaubst, das Menu sollte ausgefallen und exklusiv sein. Auch die Vorstellung, du müsstest alles perfekt machen: Gut kochen, den Tisch schön decken, die richtige Musik auflegen, den richtigen Wein auslesen und den tollsten Nachtisch servieren.

Es gibt viele Weihnachts-Rezepte zum Vorbereiten. Auch beim Niedergaren hat man genügend Zeit für die Gäste und es spielt auch keine Rolle, wenn nicht exakt auf die Minute gegessen wird. Oder wie wäre es einfach die Anderen zu bitten, einen leckeren Nachtisch oder Getränke mitzubringen? Das Wichtigste ist doch, die gemeinsame Zeit mit Spass und Freude zu geniessen. Und nicht zu versuchen, einen formal perfekten Abend zu kreieren.

Und wenn für dich „alles selber kochen“ trotzdem an oberster Stelle steht: Hier unser Küchen-Tipp, mit dem du garantiert den Weihnachtsstress vermeiden kannst:

Mit einem Combi-Dampfgarer wird aus jedem Hobbykoch ein echter Küchenprofi. Dieser Alleskönner vereint die Vorteile des Dampfgarens mit den Stärken eines intelligenten Backofens:

  • Dampfgaren: Besonders geeignet für das Garen von Gemüse, Fisch, Reis und Kartoffeln, denn das schonende Dampfgarverfahren bewahrt Geschmack und Nährstoffe. Denn auch ein Weihnachtsmenü darf gesund sein.
    • Heissluft mit Beschwaden: Ideal für die Zubereitung grosser Brote, Braten und Gratins. Die Kombination von schonendem Dampf und klassischer Heissluft       sorgt für eine saftige Konsistenz und zugleich knusprige Kruste – und so soll die perfekte Weihnachtsgans sein!
    • Heissluft feucht: Eine köstliche Lasagne als Hauptspeise? Das Programm ist hervorragend für Gerichte geeignet, die mehr Feuchtigkeit benötigen.
    • Niedergaren: Mit dem Niedertemperatur-Programm wird das Fleisch des Weihnachtsbratens bei schonendster Zubereitung besonders zart.
    • Regenerieren: Das Weihnachtsmenü ist bereits fertig zubereitet und muss nur noch aufgewärmt werden? Kein Problem, denn das Regenerier-Programm wärmt bereits vorbereiteten Speisen auf, ohne diese auszutrocknen. So lässt sich alles in Ruhe für den grossen Moment vorbereiten und frisch servieren.

Und hier unser persönlicher Tipp für ein köstliches Weihnachtsmenu zum Vorbereiten:

Garnelen auf Gurkensalat

Putenbraten mit Honigkruste

Crème Caramel mit Ingwer und Limette

Die detaillierten Rezepte finden Sie unter www.roesch-kuechen.ch/über uns/unsere Lieblingsrezepte

Nun wünschen wir Ihnen und Ihren Angehörigen eine wunderschöne, stressfreie Adventszeit.

Und nicht vergessen…..Adventsapéro am Mittwoch 12. Dezember 2018 ab 17 Uhr.

Ihr rösch küchen Team

2018-11-23T10:55:48+00:00